Die Kirschenkönigin

Seit 1967 ist die Witzenhäuser Kirschenkönigin die ehrenamtliche Repräsentantin des Kirschenanbaus der Region. 

Jedes Jahr zur Kirschenernte wird die neue Kirschenkönigin während der Kesperkirmes, dem Kirschenfest in Witzenhausen im Juli, gewählt. Bis 2016 traten die Anwärterinnen im Rahmens eines Wahlabends in Spielen gegeneinander und miteinander an, um ihr Wissen rund um die Kirsche, ihre Redegewandtheit und ihre Spontaneität unter Beweis stellen. Seit 2017 erfolgt die Wahl mittels Stimmzettel und Juryentscheidung.

"Königin für ein Jahr" - ist der hier teilweise über Familiengenerationen gelebte Traum vieler Mädchen und junger Frauen aus Witzenhausen und seinen Ortsteilen.
Gemeinsam mit ihren Kirschenprinzessinnen nimmt das Königshaus jährlich über 100 Termine wahr - in Witzenhausen, bundesweit und in den Partnerstädten Witzenhausens. Während des Jahres entstehen Freundschaften im Königshaus, aber auch mit anderen Königinnen und Prinzessinnen, die die Botschafterinnen auf Stadtfesten, der Grünen Woche in Berlin oder beim Empfang durch den Landesvater treffen oder wiedersehen. Etliche "Ehemalige" engagieren sich auch weiterhin in der Stadt - bei der Gestaltung des Kinderfestes zur Kesperkirmes oder auch beim Erntefest.

 

 

"Und die neue Kirschenkönigin ist..."

"Und die neue Kirschenkönigin ist..."

Bewerbungen für das Amt der Witzenhäuser Kirschenkönigin sind jederzeit bei der Pro Witzenhausen GmbH möglich für alle mindestens 17-jährigen Witzenhäuserinnen.


Naturpark Logo