Herzlich willkommen zur Kirschblüte im Kirschenland Witzenhausen

- aber natürlich auch zur Kirschenernte, zur Laubfärbung und zu jeder anderen Jahreszeit!

Alljährlich verwandelt sich die Landschaft rund um das Fachwerkstädtchen Witzenhausen von der 2. Aprilhälfte bis Anfang Mai in ein strahlend weißes Blütenmeer aus über 100.000 Kirschbäumen. 2024 beginnt die Blüte eine Woche früher.

Entdecken Sie das traditionelle Kirschenanbaugebiet in der GrimmHeimat NordHessen auf neu eingerichteten Wanderwegen und Radwegen - und erkunden Sie dabei ganz nebenbei die lange Geschichte des Kirschenanbaus im Kirschenland Witzenhausen. Aber auch beliebte klassische Wege wie der Werratal-Radweg und der Qualitätswanderweg Werra-Burgen-Steig Hessen durchziehen das Kirschenland.

Das ganze Jahr über sind die Wege geöffnet. Wenn die Kirschblüte vorbei ist, können Sie den Früchten beim Wachsen zuschauen. Zur Ernte der leckeren Kirschen von Anfang Juni bis Ende Juli lockt die Kirschenstadt Witzenhausen mit dem großen Kirschenfest in die Region, der Kesperkirmes. Auf Parkplätzen und Wochenmärkten können Sie dann die erntefrischen Witzenhäuser Kirschen kaufen. Im Herbst leuchtet das Laub der Kirschbäume in kräftigen Rotbraun-Tönen. Fast bis zum ersten Frost blüht Frau Holles Blumenwiese nahe der Kirschplantagen auf dem Burgberg. Sie erfreut nicht nur das Auge sondern hörbar auch eine Vielzahl von Insekten.

Das ganze Jahr hindurch erleben Sie das Kirschenland mit Angeboten der Pro Witzenhausen GmbH und der örtlichen Anbieter aus Gastronomie und Kirschenanbau. Lassen Sie sich begeistern!


Bis ins 16. Jahrhundert lassen sich die Spuren des Kirschenanbaus in Witzenhausen zurückverfolgen. Seitdem ist hier eines der größten Kirschanbaugebiete Deutschlands entstanden.



Entdecken Sie das Kirschenland zu Fuß oder per Pedale auf den ausgewiesenen Wegen zu Aussichtspunkten und durch Plantagen und Streuobstwiesen.



Aktuelles - es blüht - aber nicht mehr lange

Aktuelles - es blüht - aber nicht mehr lange

Die Kirschblüte hat ihren Höhepunkt überschritten, die frühen Sorten sind abgeblüht. Derzeit sind noch viele Kirschblüten zu sehen. Die Kirschwege sind ganzjährig geöffnet. 

Informationen zum Kirschenanbau und den Obstbaubetrieben gibt es hier. Mehr zur Geschichte des Kirschenanbaus gibt es hier.

Bauen Sie selbst Kirschen in Witzenhausen an oder wollen den Kirschenanbau und den Erhalt der Witzenhäuser Kirschen unterstützen? Werden Sie Mitglied im Verein zum Schutz der Witzenhäuser Kirsche e.V.
Werden Sie Pate eines der 800 neuen Kirschbäume zum 800. Geburtstag der Stadt Witzenhausen: Baumpatenschaft

Streuobstwiesen sind wichtige Lebensorte für viele Tier- und Pflanzenarten sowie viele verschiedenen Kirschsorten. Um diese Artenvielfalt zu erhalten, versuchen wir die Streuobstwiesen zu erhalten. Seit Frühling 2020 pflanzen wir deshalb mit Mitteln aus der Biodiversitätsstrategie des Landes Hessen in Wendershausen an den Kirschwanderwegen 1 und 2 neue Obst-Hochstämme. Und dass dabei so viele Wendershäuser engagiert mitmachen, macht uns besonders froh. Wir sagen ganz herzlichen Dank!

Blütentelefon

Blütentelefon

Blühen die Kirschbäume schon? Was kann man heute in der Kirschblüte erleben?

Antworten auf Ihre Fragen weiß die Tourist-Information Witzenhausen, Tel. 05542 60010.

Rund um die Uhr läuft im Frühjahr die Bandansage des Blütentelefons zu Blütenstand und tagesaktuellen Informationen unter Tel. 05657 6449940.


Holles Schaf Shop