Witzenhäuser Spuckekuchen

Zur Erntezeit darf er nicht fehlen: Der Kirschkuchen nach Witzenhäuser Rezept! Seine Besonderheiten sind die ordentliche Schmanddecke, denn Schmand ist eine der wichtigsten Zutaten in der nordhessischen Küche. Und die ganzen Kirschen. Sie sind der Grund, warum der Kuchen "Spuckekuchen" heißt. Irgendwie muss man die Kerne ja loswerden...

Sicherlich gibt es auch in Witzenhausen verschiedene Hausrezepte. Das hier vorgestellte Rezept darfsich bei den Gästen von Haases Gartencafé großer Beliebtheit erfreuen.

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 180 g Quark
  • 70 ml Öl
  • 1 Ei
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker

Für den Belag:

  • 750 ml Milch
  • 1 1/2 Packungen Vanillepudding-Pulver
  • 3-4 Esslöffel Zucker
  • knapp 1,5 kg Witzenhäuser Süß- oder Sauerkirschen

Für die Schmanddecke:

  • 3 Becher Schmand
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 2 Esslöffel zucker
  • 1/2 Packung Vanillepudding Pulver

Zubereitung

Fetten sie ein Kuchenblech ein.

Bereiten Sie den Quark-Öl-Teich vor. Hierfür verarbeiten Sie Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Quark, Ei und Öl zu einem Teig, den Sie auf dem Blech verteilen.

Kochen Sie einen liter Pudding und verteilen Sie drei Viertel davon auf dem Teig. Den Rest benötigen sie für die Schmanddecke.

Verteilen Sie die frischen Kirschen auf dem Pudding.

Für die Schmanddecke trennen Sie nun die Eier.

Geben Sie Eigelb, Schmand und Zucker in den Rest-Pudding und verrührren Sie diese Zutaten.

Schlagen Sie das Eiweiß steif und heben Sie es unter die Zutaten für die Schmanddecke.

Verteilen Sie diese Mischung auf die Kirschen.

Nun können Sie den Kuchen bei 180 Grad (Ober/Unterhitze) für 50 - 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

 

Guten Appetit!

 


naturpark_welle Naturpark